Tag Archives: Demenz

Was ist Demenz? Die Definition von Demenz lautet nach ICD10: F00-F03 „Demenz ist ein Syndrom als Folge einer meist chronischen oder fortschreitenden Krankheit des Gehirns mit Störung vieler höherer kortikaler Funktionen, einschließlich Gedächtnis, Denken, Orientierung, Auffassung, Rechnen, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen. Das Bewusstsein ist nicht getrübt. Die kognitiven Beeinträchtigungen werden gewöhnlich von Veränderungen der emotionalen […]

Die Validation ist eine Kommunikationsmethode zum Aufbau einer respektvollen, wertschätzenden Grundhaltung gegenüber dem desorientierten Menschen. Sie wurde von Naomi Feil in einer jahrelangen Arbeit entwickelt. Durch die Anwendung dieser Methode entwickelt die desorientierte Person Vertrauen, Ängste werden reduziert und der alte Mensch erlebt Würde. Durch bestimmte verbale und nonverbale Techniken, kann sich die Bezugsperson in […]

Derzeit wird in der Politik erneut diskutiert, ob ab einem bestimmten Alter kassenärztliche Leistungen nicht mehr bezahlt werden sollen. Doch welche Auswirkungen hat dies für die älteren Menschen, deren sozialen Umfeld und der Gesellschaft? Ist dies überhaupt ethisch vertretbar? Und treten dann nicht auch erhöhte Kosten auf? Im Folgenden möchte ich Gedanken vorstellen, welche Auswirkungen auf die […]

Der Cohen-Mansfield Agitation Inventory (CMAI) wurde in den 90er Jahren für BewohnerInnen in Langzeitpflegeeinrichtungen entwickelt. Es ist ein Assessment, zur Einschätzung der Intensität agitierten Verhaltens bei demenziell erkrankten Menschen. Das Verhalten wird in Form von verbalen, vokalen oder motorischen Aktivitäten erfasst. Das Assessment besteht aus einem Beobachtungsbogen, der sich in zwei Bereiche (A und B) […]

Am 14. Juni 2014 wäre der deutsche Psychiater Alois Alzheimer 150 Jahre alt geworden. Er beschrieb 1906 die Demenzerkrankung „Alzheimer“, welche nach ihm benannt wurde. In Deutschland sind ca. 1,3 Millionen Menschen von dieser Krankheit betroffen und es wird in den kommenden Jahrzehnten aufgrund der Überalterung unserer Gesellschaft mit einer Verdopplung der Erkrankungen gerechnet. Zwar […]

Gunter von Hagens hat in seinem Leben sehr viel geleistet, um so wichtiger ist es auch in der weiteren Entwicklung des Lebens nicht inne zu halten und an den Möglichkeiten die man hat zu arbeiten. In Bezug zur Entwicklung, oder zur Erhaltung wichtiger kognitiver Leistungen… Prof. Dr. Gunter von Hagens stellt sich jeden Tag mit seiner unheilbaren Krankheit Demenz, dieser Herausfordeung und davor habe ich persönlich grossen Respekt..

Ute Schmidt Hackenberg entwarf diese Betreuungsmöglichkeit und Beschäftigungsmöglichkeit speziell für Patienten mit demenziellen Veränderungen. Die namensgebenden 10 Minuten sind dabei für die Aktivierung der alten Menschen maßgeblich. Dieser Zeitraum stellt das Höchstmaß dar, indem sich Patienten trotz dementieller Einschränkungen konzentrieren können. Aufgrund der geringen einmaligen Vorbereitungszeit und der Möglichkeit des Einsatzes in großen Gruppen, ist […]

Das Krankheitsbild Alzheimer ist eine neurodegenerative Erkrankung, die in ihrer häufigsten Form bei Personen über 65 Jahren auftritt. Jährlich wird bei ca. 700.000 Menschen in Deutschland Alzheimer diagnostiziert. Die Symptome dieser Erkrankung wurden erstmals im Jahre 1901 durch den deutschen Arzt Alois Alzheimer zusammengetragen. Er beschrieb die Symptomatik einer 50 Jahre alten Frau namens Auguste […]

Die Validationsmethode wurde zwischen 1963 und 1980 von der Sozialarbeiterin Naomi Feil entwickelt und ist eine hilfreiche Methode im Umgang mit alten an Demenz erkrankten Menschen (ab 75 Jahren). Sie dient dem Ziel, die Kommunikation zu verbessern bzw. bis zum Tod zu ermöglichen. Dabei soll verhindert werden, dass der Mensch sich komplett in sich zurückzieht. […]

Die Biografiearbeit ist eine wichtige Methode bei der Arbeit mit an Demenz erkrankten Menschen. Generell geht es hierbei um das Beschäftigen mit der eigenen Lebensgeschichte, welche in allen Lebensphasen erfolgen kann. Insbesondere bei Dementen ist die Biografiearbeit ein wichtiger Bestandteil der ergotherapeutischen Arbeit. Sie dient der Erinnerung und hilft bei dem erneuten bzw. wiederholenden Erleben […]