Tag Archives: negativ

Es gibt wichtige Therapiebausteine und einer davon ist die Motivation. Aber was ist Motivation überhaupt und wie kann ich diese für meine Behandlung optimal nutzen? Es gibt verschiedene Prozesse der Motivation, unter anderem gibt es die kognitiven Prozesse (Wahrnehmung, Vorstellung, Denken, Sprache). Hier wird Wissen erlangt durch Erfahrungen mit der Umwelt. Dann gibt es die […]

Die Klientenzentrierte Psychotherapie nach Carl Rogers wurde etwa 1940 in den USA begründet. Inzwischen wird seine Methode unter anderem in den Bereichen Beratung, Seelsorge, Sozialarbeit, Therapie und Management angewandt. Die klientenzentrierte Gesprächsführung geht davon aus, dass jeder Mensch ein Wachstumspotential hat, das unter anderem in der Beziehung zu einem anderen Menschen freigesetzt werden kann. Carl […]

Was ist Stress? Es ist eine Bezeichnung für die Belastung, die der Körper durch zu lange dauernde oder ihm unangemessene Reize und schädigende Einflüsse erfährt, beziehungsweise für die durch diesen Stressor erzeugten belastenden und den Organismus „angreifenden“ Wirkungen. Was den Einen stresst, ist für den Anderen das reinste Aphrodisiakum. Nach positivem Stress (= „Eustress“) wird […]

In der Medizin werden ständig neue Medikamente zur Behandlung von Krankheiten entwickelt, unter anderem auch für die Behandlung von Depressionen. Aber reicht ein gutes Medikament aus, um die Depression behandeln zu können? Wie viele Menschen sind eigentliche von einer Depression betroffen? Genaue Zahlen kann man nicht nennen, aber es sind nicht nur einzelne Betroffene. Die […]

d-bd-bd-b Wird ein bestimmtes Verhalten gezeigt, wird inzwischen nicht mehr davon ausgegangen, dass es allein durch äußere Prozesse zustande kommt, sondern auch durch innerpsychische Vorgänge beeinflusst ist. Durch diese Vorgänge ist es einem Individuum aber auch möglich, ein negatives Verhalten abzubauen. Solche sogenannten Selbststeuerungsprozesse sind jedoch häufig nicht einfach im Alltag umzusetzen. Viele Klienten nehmen […]

Lernen am Modell heißt: Ich eigne mir Verhaltensweisen an, die ich bei einer anderen Person beobachten kann. Dies kann z.B. innerhalb einer Aufgabe sein zur Förderung der Wahrnehmung, der Genauigkeit, der Merkfähigkeit oder des logischen Denkens.  Im Setting der Ergotherapie mit einem Kind sieht dies folgendermaßen aus: Der Therapeut macht dem Kind vor, wie man […]

Stress – allgegenwärtig in unserer heutigen schnelllebigen und hektischen Zeit. Sei es das oftmals „energiesaugende“ Managment seiner Familie oder seien es die ständig hohen Erwartungen in der Arbeit. Das Resultat bei den meisten ist das Selbe: Man verliert den Kopf, beginnt sich zunehmend negativ zu steuern, hat ab einem bestimmten Zeitpunkt das Gefühl ständig zu […]