Tag Archives: Aktivität

Ein 44-jähriger türkisch-muslimischer Ingenieur erlitt einen akuten Myokardinfarkt. Sein Arzt hat Ergotherapie verschrieben, um die Ausdauer während Aktivitäten des alltäglichen Lebens zu verbessern. Die behandelnde Ergotherapeutin begrüßt den türkischen Patient, indem sie seine Hand nimmt und ihm in die Augen sieht. Ein Weg, um ihre direkte Aufmerksamkeit zu zeigen. Sie ist überrascht, als der Patient […]

Die ICF gehört zu der Familie der Klassifikationen der WHO (www.who.int/classifications/icf/en/) und dient der Beschreibung der verschiedenen Komponenten von Gesundheit und Behinderung.Die Funktionsfähigkeit und Behinderung eines Menschen ist das Resultat einer dynamischen Interaktion der verschiedenen Komponenten die den Gesundheitszustand beeinflussen. Ziel der ICF ist es, eine einheitliche Sprache zur Beschreibung der Gesundheit und der Dynamik […]

Eine Subluxation bezeichnet eine unvollständige Ausrenkung eines Gelenks, wobei der Gelenkkopf sich noch teilweise in der Gelenkspfanne befindet. Auf die obere Extremität bezogen bedeutet dies eine Fehlstellung des Humeruskopfes zur Gelenkspfanne. Solch eine Subluxation kann bei fast 80% aller Hemiplegiepatienten in der Frühphase festgestellt werden. Schmerzen sind mit diesem Phänomen meist nicht verbunden. Viele der […]

Das ABC-Modell nach Ellis dient dem Therapeuten und dem Klienten zur Beschreibung, Aufspürung und Diagnose von Situationen, Emotionen, Kognitionen und Verhaltensweisen. A steht hierbei für die Ausgangssituation, B steht für die Bewertung und C für die Konsequenzen einerseits im Gefühlsbereich und andererseits im entstehenden Verhalten. Es gilt dabei der Grundsatz: „Nicht die Ausgangssituation A führt […]

In der Medizin werden ständig neue Medikamente zur Behandlung von Krankheiten entwickelt, unter anderem auch für die Behandlung von Depressionen. Aber reicht ein gutes Medikament aus, um die Depression behandeln zu können? Wie viele Menschen sind eigentliche von einer Depression betroffen? Genaue Zahlen kann man nicht nennen, aber es sind nicht nur einzelne Betroffene. Die […]

Die WHEDA-Studie ist ein vom Bundesgesundheitsministerium gefördertes Forschungsprojekt, das vom Zentrum für Geriatrie und Gerontologie Freiburg sowie sechs weiteren Demenzambulanzen im Zeitraum von Mai 2008 bis August 2010 durchgeführt wurde. Die Studie untersuchte die Wirksamkeit häuslicher Ergotherapie an 140 Paaren von demenzerkrankten Menschen und ihren Angehörigen. Ziele sind die Verbesserung der Alltagstätigkeiten, des Umgangs der […]

Herr Müller ist ein 80jähriger Lehrer und wohnt mit seiner Frau in ihrem Eigenheim. Er leidet unter beginnender frontotemporaler Demenz und kommt selbstständig in die ambulante Ergotherapie. Bei Einkäufen im Auftrag von seiner Frau bringt er von drei Sachen oft nur ein passendes mit nach Hause. Planen, eine Handlung durchführen und sie unter Kontrolle zu […]

Menschen mit psychischen Handicaps haben oftmals Schwierigkeiten ihren Alltag sinnvoll zu gestalten. Auf dem Weg zur Genesung und der Wiederaufnahme der Arbeit benötigen sie fachliche Begleitung; hier setzt die Ergotherapie ein. Sie ergänzt die Arbeit von Ärzten und Psychologen und unterstützt den Klienten im Alltag wieder Fuss zu fassen. Mit Hilfe von Wochenplänen kann im […]

Das Gesicht eines Menschen ist eines der wichtigsten Kommunikationsmittel überhaupt. Über das Gesicht können wir Gefühle auf nonverbaler Ebene ausdrücken, aber auch uns verbal verständigen. Lebenserhaltende Maßnahmen wie Essen und Trinken beginnen im Gesicht über den Mund. Doch was ist, wenn dies aufgrund einer Erkrankung, z.B. Schlaganfall gestört ist? In der Ergotherapie, aber auch der […]