Tag Archives: Emotion

Die Klientenzentrierte Psychotherapie nach Carl Rogers wurde etwa 1940 in den USA begründet. Inzwischen wird seine Methode unter anderem in den Bereichen Beratung, Seelsorge, Sozialarbeit, Therapie und Management angewandt. Die klientenzentrierte Gesprächsführung geht davon aus, dass jeder Mensch ein Wachstumspotential hat, das unter anderem in der Beziehung zu einem anderen Menschen freigesetzt werden kann. Carl […]

Das ABC-Modell nach Ellis dient dem Therapeuten und dem Klienten zur Beschreibung, Aufspürung und Diagnose von Situationen, Emotionen, Kognitionen und Verhaltensweisen. A steht hierbei für die Ausgangssituation, B steht für die Bewertung und C für die Konsequenzen einerseits im Gefühlsbereich und andererseits im entstehenden Verhalten. Es gilt dabei der Grundsatz: „Nicht die Ausgangssituation A führt […]

In der Medizin werden ständig neue Medikamente zur Behandlung von Krankheiten entwickelt, unter anderem auch für die Behandlung von Depressionen. Aber reicht ein gutes Medikament aus, um die Depression behandeln zu können? Wie viele Menschen sind eigentliche von einer Depression betroffen? Genaue Zahlen kann man nicht nennen, aber es sind nicht nur einzelne Betroffene. Die […]

Trauer ist ein weit dehnbarer Bergriff. Beim ergotherapeutischen Arbeiten ist das Wissen, um Trauerarbeit sehr wichtig, da sie häufig Bestandteil verschiedener Erkrankungen, ob körperlicher oder psychischer Art, ist und wie diese auf Grund des holistischen Ansatzes nicht außer Acht lassen dürfen. Trauer kann bei Verlust , Beziehungsstress, Trennung und Misserfolg etc. entstehen. Mit Trauer geht […]

„Edward E. Smith bezeichnet Coping in seinem Buch als ein Prozess, die ein Mensch selbst verursacht hat, zu bewältigen. In der Psychologie unterscheidet man grundsätzlich zwei Arten von Coping. Die erste Art ist das Problemorientierte Coping. Diese Form beschäftigt sich ausschließlich mit der Problemsituation und versucht zukünftig Lösungen zu finden, um solche Situationen zu vermeiden. […]

Mein heutiges Thema sind die umschriebenen Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache. Dies bedeutet, dass die sprachliche Entwicklung bereits in einem frühen Entwicklungsstadium an beeinträchtigt war und es können neurologische Veränderungen oder Minderung der Intelligenz als Ursachen ausgeschlossen werden. Sprachliche Unsicherheiten in Kindesalter sind zudem nicht nur Theam in der Logopädie. Viele Kinder, die gegenüber […]

Erziehungsstile spielen in der Behandlung pädiatrischer Klienten eine große Rolle. Dieser entscheidet viel über die Kommunikationsart zwischen Therapeut und Kind, über den Aufbau des therapeutischen Settings und über die einzusetzenden Methoden. Diana Baumrind versuchte 1960 verschiedene Erziehungsstile in ein Raster einzufassen und ergänzte die Darstellung um zwei Dimensionen (“Kontrolle/Lenkung“ = Wärme/Zunehigung und „Responsivität“= Lenkung). Orientiert […]

Depression ist ein Krankheitsbild, welches auf der ganzen Welt in Erscheinung tritt. Nach neuesten Schätzungen sind über 100 Mio Menschen weltweit betroffen. in Deutschland erkranken lt. Max-Planck-Institut jährlich 4,4 Prozent der Männer und 13,5 Prozent der Frauen an Depression. Die Dunkelziffer der nicht erkannten Depression ist aber weitaus höher. Durch die große Bandbreite an Symptomen […]

Jeder kennt diese Mädchen, die in der Öffentlichkeit oftmals durch ihre Schnitt- und Zigarettenbrandwunden auffallen. Und wer stellt sich da nicht die Frage, wo diese Verletzungen her kommen oder was diese Verletzungen zu bedeuten haben?! In der Gesamtbevölkerung sind bis zu 2% an einer Borderline Persönlichkeitsstörung (BPS) erkrankt. Dabei sind bis zu 75% der Erkrankten […]