In letzter Zeit haben wir haeufig die Anfrage was Eltern tun koennen, wenn ihre Kinder in der Schule von anderen Kindern geschnitten, ausgegrenzt, oder gemobbt werden. Der Terminus ist der Zeit geschuldet, was man heute Mobbing nennt, wurde von Priestern die sich in Bayrischen Bergdoerfern im letzten Jahrhundert aufhielten mit folgenden Saetzen beschrieben; „in jedem abgelegenen Dorf findet sich ein Kind in der Gemeinschaft, welches von den anderen Kindern ausgegrenzt und beim spielen nicht beachtet wird“. Heute sind wir weiter und erkennen diese Faelle und Situationen, tun wir das wirklich immer? Wir koennen davon ausgehen, das Die Grenzen zwischen Spiel und Ernst gerade bei Kindern fliessend sind und die Grenze wann Kinder sich normal necken und wann ein Kind an die Grenzen des normalen kommt nicht immer von der Lehrerin erkannt werden. Zumal die Klassen gross sind und die Lehrer sich nicht auf alle Aspekte in der Klasse konzentrieren koennen. Deswegen ist es wichtig mit dem Kind zu sprechen, sich ueber seine Belange zu informieren und eine offene Kommunikation mit dem Kind zu suchen. Hotline 09001-404088* fuer telefonische Beratung. (*1,99 Euro/Min aus dem deutschen Festnetz, mobil abw.)