Home

Seit einigen Jahren, habe ich einen besonderen Schwerpunkt meiner Arbeit als Therapeut und Berater auf das Themenfeld Psychokardiologie eingerichtet. Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit mit beruflichen Hochleistungsperformern, meist im Management interessierten mich zuznehmend die Zusammenhänge zwischen psychischen Aspekten und Herzerkrankungen. Mit welchen meine Patienten analysiert und therapiert werden können. Die enge Zusammenarbeit zwischen den somatischen […]

Elterncoaching tritt immer mehr in den Vordergrund in allen Berufsgruppen, die mit Kindern arbeiten. Wo früher noch „nur“ das Kind gefördert wurde, wird nun immer mehr der ganzheitliche holistische Ansatz angestrebt. Dies bezieht die Angehörigenarbeit und besonders bei Kindern das Elterncoaching oder -training mit ein. Doch für welche Kinder ist dies sinnvoll, warum macht man […]

Mit Kultur meint man all das, was von Menschen geschaffen wurde. Es kann materielle, mentale oder soziale Kultur sein. Materielle Kultur beinhaltet Gegenstände und Texte, mentale Kultur sind zum Beispiel Meinungen, Werte, Normen und das Wissen. Mit sozialer Kultur ist beispielsweise das soziale Verhalten gemeint. Kulturschock ist ein Begriff, mit dem der mentale Stress beschrieben […]

In den letzten Jahren wurde ein deutlicher Anstieg von psychischen Erkrankungen in der Schweiz ersichtlich. Laut Aussagen des Präsidenten der schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie Hans Kurt, sind die gesellschaftlichen Veränderungen ein wesentlicher Grund für den stetigen Anstieg der psychischen Erkrankungen. „Die Welt wird immer komplizierter, die Belastungen nehmen zu und das führt bei […]

Die Kinder können die emotionale Intelligenz nur im sozialen Kontakt und Interaktion erwerben. So lernen sie z.B. in Konfliktsituation eine gute Selbst- und Fremdwahrnehmung, Regulierung der eigenen Impulse und Emotionen und auch die Empathie zu entwickeln um Problemlösungsstrategien zu entickeln und auf Situationen und Menschen adäquat zu reagieren. Hierfür ist es besonders wichtig, die Kinder nicht in Watte zu packen und ihnen sofort alle Probleme abzunehmen. Sie sollen die kleinen Krisen selbst durchleben und damit Strategien für ihren weiteren Lebensweg erwerben.