Tag Archives: Elterntraining

Störungen des Sozialverhaltens bei Kindern und Jugendlichen beschreiben ein kontinuierliches oder wiederkehrendes Muster, welches von aggressivem oder dissozialem Verhalten geprägt ist. Das kann sich durch Aggressionen in Form von Schlägereien, verbalen Angriffen, durch Eigentumsverletzungen, wie Diebstahl, Zerstörung, durch allgemeine Normverletzungen, wie Drogenmissbrauch, Regelverstöße oder Schulschwänzen oder durch oppositionelles Verhalten, wie Widersprechen und Verweigerung äußern. Dieses […]

Konflikte zwischen den Eltern lösen bei den Kindern oft massive Schwierigkeiten aus. Was brauchen die Kinder und wie können Eltern den Druck von ihren Kindern nehmen. Kinder brauchen vor allem emotionale Stabilität und Sicherheit. Die Sicherheit sorgt bei den Kindern für eine gesunde Entwicklung und ist von grundlegender Wichtigkeit. Die Basis für eine gesunde Entwicklung […]

Hotline 09001-404088* – Bei Behandlung von Bulimie und Esstoerungen in der Ergotherapie, ist das Ziel den Patienten flankierend mit der Psychotherapie, oder Verhaltenstherapie, im Rahmen der  Behandlung mit den Mitteln (Medien) der Ergotherapie zu unterstuetzen. Die Auseinandersetzung mit kreativen Medien, ermoeglicht dem Patienten, Sprache mit Ausdruckserleben zu kombinieren und ueber diese Medien kann die Ergotherapie […]

Ein weiteres positives Beispiel für die Arbeit der Ergotherapeuten ist Frau Leonie Jämmrich. Leonie nahm im Alter von sieben Jahren, auf Grund von Schulleistungsproblemen zwei Jahre an der ergotherapeutischen Intervention teil. Leonie ist nun 16 Jahre alt und belegt zur Zeit im Rahmen ihres Fachabiturs ein zehn Wöchiges Praktikum in der Praxis Dr. Frank und Partner Ergotherapeuten. Leonie erklärte sich dazu bereit ein Interview zu ihrer damaligen Situation zu geben, wie es ihr als „Therapie- Kind“ erging und wie sich die ergotherapeutische Intervention auf ihrer Zukunft auswirkt.

Die Holländerin Maria Aarts entwickelte diese Methode in den 80er Jahren aufgrund von Beobachtungen in ihrer Arbeit mit autistischen Kindern. Sie stellte fest, dass Angehörige in Beratungsgesprächen häufig zu abstrakte und komplizierte (Fach-)Informationen erhalten und diese dadurch im Alltag nicht umsetzen können. Deshalb legt Maria Aarts großen Wert darauf, die Marte Meo-Methode möglichst unkompliziert und praxisnah zu vermitteln.

In der Therapie arbeiten Therapeuten oft mit Kindern im Einzelsetting zusammen. Doch in dem Behandlungsprozess der Therapie sollte die Arbeit mit den Eltern einen genauso hohen Stellenwert einnehmen. Denn viele Eltern haben Fragen, Wünsche und auch Sorgen, worüber zu sprechen ist. Bei der Elternarbeit sollte die Gesprächsführung weniger vom Therapeuten ausgehen, als vielmehr zu einem […]

Im Laufe der letzten Jahrzehnte ergab sich eine deutliche Veränderung im Erziehungsverhalten. Dort, wo früher strikte Autorität herrschte und später Laissez-Faire Freiheiten gegeben wurden, ist heute ein partnerschaftlicher Erziehungsstil in den Vordergrund getreten. Genauso wie unterschiedlich die Ansätze bei jedem Stil sind, genauso gehen oft die Meinungen über diese auseinander. Ebenso ist das bei gesetzten […]

Oftmals ist bei Kindern mit angeborenem oder erworbenen Herzfehlern Ergotherapie nicht die erste Wahl der Therapie. Doch auch in diesem Feld kann die Ergotherapie viele Erfolge aufweisen und den Kindern die Möglichkeit eines fast „normalen“ Alltages bieten. Auch bei Kindern mit Herzfehlern können sich Erziehungsfehler, wie Verwöhnung oder Inkonsequenz der Eltern entstehen. Durch einen Herzfehler […]