Tag Archives: Behandlung

Was ist Demenz? Die Definition von Demenz lautet nach ICD10: F00-F03 „Demenz ist ein Syndrom als Folge einer meist chronischen oder fortschreitenden Krankheit des Gehirns mit Störung vieler höherer kortikaler Funktionen, einschließlich Gedächtnis, Denken, Orientierung, Auffassung, Rechnen, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen. Das Bewusstsein ist nicht getrübt. Die kognitiven Beeinträchtigungen werden gewöhnlich von Veränderungen der emotionalen […]

Derzeit wird in der Politik erneut diskutiert, ob ab einem bestimmten Alter kassenärztliche Leistungen nicht mehr bezahlt werden sollen. Doch welche Auswirkungen hat dies für die älteren Menschen, deren sozialen Umfeld und der Gesellschaft? Ist dies überhaupt ethisch vertretbar? Und treten dann nicht auch erhöhte Kosten auf? Im Folgenden möchte ich Gedanken vorstellen, welche Auswirkungen auf die […]

Der neueste Gesundheitsreport der DAK fuehrt auf, dass die Anzahl der jungen Menschen und jungen Erwachsenen mit psychischen Erkrankungen staendig zunimmt. Laut der Studie erhoehten sich die Tage an denen Menschen wegen psychischer Stoerungen am Arbeitsplatz fehlen, seit 1997 um das Doppelte. Hauptdiagnosen waren dabei Depressionen und Angsts Symptomatiken. Gleichzeitig ist zu beobachten dass die Fehlzeiten, bedingt durch psychische Belastungen, im Gegensatz zu anderen Erkrankungen mit kuerzerer Ausfallzeiten, laengere Ausfallzeiten nach sich ziehen. Eine moegliche Interventionsmassnahme, ist Prophylaxe, durch Reflexion und Training der beruflichen Strukturierung und persoenlichen Organisation am Arbeitsplatz. Wissenschaftliche Studien gehen davon aus, dass pro investierten Euro in Vorsorge und Prophylaxe, vier Euro an Folgekosten bei dem Arbeitgeber und der Krankenkasse eingespart werden koennen.

Die Holländerin Maria Aarts entwickelte diese Methode in den 80er Jahren aufgrund von Beobachtungen in ihrer Arbeit mit autistischen Kindern. Sie stellte fest, dass Angehörige in Beratungsgesprächen häufig zu abstrakte und komplizierte (Fach-)Informationen erhalten und diese dadurch im Alltag nicht umsetzen können. Deshalb legt Maria Aarts großen Wert darauf, die Marte Meo-Methode möglichst unkompliziert und praxisnah zu vermitteln.

Die Narbe- ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit im funktionellen Bereich. Oftmals bereitet sie uns starke Schmerzen und deutliche Funktionseinschränkungen. Zunächst einmal die Eckdaten, d.h. die Physiologie der Wundheilung: Jeder von uns hat sich schon einmal geschnitten und hat dabei stark geblutet. Nach kurzer Zeit nimmt die Blutung ab und die Wundheilung setzt ein; so auch […]

In der Ergotherapie kommen unterschiedlichste handwerkliche Techniken zum Einsatz. Dabei werden unterschiedliche Materialien gezielt eingesetzt. Das kann jedoch nur erfolgen, wenn der Therapeut zuvor sich der Wirkungsweise der Materialien und deren Bedeutung bewusst gemacht hat. Zunächst sollte grundsätzlich bei dem Medium eine Analyse erfolgen, ob das Medium vorrangig den kognitiven Bereich oder den emotionalen Bereich […]

Unter dem Ganser Syndrom wird ein Krankheitsbild der Psychiatrie verstanden, welches in der Fachliteratur auch unter  dem Bergriff „Pseudodemenz“ oder  „Nicht-Wissen-Wollens“ beschrieben wird. Zum erstenmal wurde das Krankheitsbild 1897 vom  deutschen Psychiater Sigbert Ganser beschrieben. Der vom Ganser Syndrom Betroffene wird oftmals  fälschlicherweise für „Krankheit vortäuschend“ gehalten und in diesem Sinn sozialmedizinisch behandelt. In diesem Sinn hat sich auch […]

Ein sehr wichtiger Aspekt in der Therapie mit psychotischem Klientel ist die Psychoedukation, die Vermittlung von Wissen über diese Krankheit. Der Patient erlebt sich oft in einer anderen Welt, welche für ihn sehr real erscheint. Schwierig ist es für ihn zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden. Zu wissen, dass nicht alle Wahrnehmungen der Wirklichkeit entsprechen […]

Die Fibromyalgie ist eine chronische nicht entzündliche Schmerzkrankheit des Bewegungssystems und tritt vor allem bei Frauen im mittleren Alter auf. Hierbei treten untypische Schmerzen verteilt über den ganzen Körper  auf und die Muskeln und Sehnen schmerzen. Im Labor können aber keine Beschwerden festgestellt werden, die Untersuchungen bleiben ohne Befund. Der permanente Dauerschmerz der Patienten führt […]

Die Vorstellung, dass jemand mit Nadeln in einen Arm, in die Ohrmuschel oder sogar in die Kopfhaut sticht ist für viele Menschen erst einmal erschreckend. In der chinesischen Medizin ist dieser Vorgang schon seit rund 3000 Jahren eine geschätzte Therapiemethode. Schon der Begriff der Akupunktur leitet sich von den lateinischen Wörtern acus= Nadel und pungere= stechen […]