Tag Archives: Wahrnehmung

Mit Kultur meint man all das, was von Menschen geschaffen wurde. Es kann materielle, mentale oder soziale Kultur sein. Materielle Kultur beinhaltet Gegenstände und Texte, mentale Kultur sind zum Beispiel Meinungen, Werte, Normen und das Wissen. Mit sozialer Kultur ist beispielsweise das soziale Verhalten gemeint. Kulturschock ist ein Begriff, mit dem der mentale Stress beschrieben […]

Was ist Wahrnehmung? Wahrnehmung ist ein komplexer, dauernder Prozess, der den Menschen über seine Umwelt und sich selbst informiert. Noch im Mutterleib entwickeln sich das Berührungsempfinden (taktiles System), das System für die Wahrnehmung des eigenen Körpers (propriozeptives System) und der Gleichgewichtssinn (vestibuläres System). Diese nennt man Basis-Sinnessysteme. Definition: Wahrnehmungsstörungen beruhen auf einer Funktionsstörung des Gehirns, […]

Die Folgen eines Schlaganfalles beeinträchtigen die Lebensqualität der betroffenen Menschen auf vielfältige Art und Weise. Von daher ist es hilfreich, in der ergotherapeutischen Behandlung diese Menschen ebenso vielfältig bzw. ganzheitlich zu unterstützen. Eine Möglichkeit eröffnen hier Herangehensweisen aus der Tradition des Yoga, einer aus Indien stammenden körperorientierten Heilkunst. Yoga ist eine indische Heilkunde mit Fokus […]

Bei dem Parkinson-Syndrom handelt es sich, um die häufigste extrpyramidalmotorische Erkrankung. Somit ist sie eine neurodegenerative Erkrankung. Dabei stellt die arterioskleretorische Veränderung der Hirngefäße eine Hauptursache dar. Die Degeneration von Nervenzellen in einem bestimmten Bereich des Gehirns führt u.a. zur einen Mangel an dem Botenstoff Dopamin. Durch Dopamin kommt es zur Antizipation von Bewegungen. Durch […]

Zwangserkrankungen oder Zwangsstörungen gehören zu den psychischen Störungsbildern. Dabei kann es sich um harmlose und meist vorübergehende „Angewohnheiten“ bis hin zu krankhaften andauernden Denk-und Verhaltensweisen kommen. Jeder Gedanke und jedes Thema kann Inhalt eines Zwangs werden. Häufig versuchen die Betroffenen sehr lange mit ihrer Problematik ohne externe Unterstützung zurechtzukommen, da sie sich zum einen darüber […]

Den Aspekt der Personenwahrnehmung möchte ich im Folgenden genauer darstellen, da er in der ergotherapeutischen Arbeit von Bedeutung ist. Im Allgemeinen ist die Wahrnehmung und Beurteilung eines Menschen durch einen anderen meist wenig objektiv, sondern subjektiv. Die Beobachtung ist ein häufig angewendetes Verfahren in der Ergotherapie, um einen Befund über einen Patienten zu erstellen. Bei […]

Laut begrifflicher Übersetzung bedeutet der lateinische Terminus „basal“ grundlegend oder voraussetzungslos. Der Begriff „‚stimulatio“ hingegen bedeutet Anreiz oder Anregung. Die basale Stimulation ist die Aktivierung der Wahrnehmungsbereiche und die Anregung primärer Körper- und Bewegungserfahrungen. Ebenso sollen dem Patienten dadurch Angebote zur Herausbildung einer individuellen non-verbalen Mitteilungsform bei Menschen zur Verfügung gestellt werden, deren Eigenaktivität auf […]

Die Kommunikation mit demenziell erkrankten Menschen kann für einen Therapeuten eine große Herausforderung darstellen. Vor allem bei einer fortgeschrittenen Demenz wird ein Informationsaustausch auf kognitiver Ebene immer schwieriger. Die Patienten können sich meist nicht mehr verbal ausdrücken und verstehen Sachinhalte nur noch bedingt. Somit müssen Therapeuten alle Bemühungen darauf verwenden nach neuen Wegen des Zugangs […]

Zunächst ist es wichtig bei Kindern und Jugendlichen (mit Asperger-Syndrom) in Kontakt zu treten und eine Beziehung mit Vertrauensverhältnis aufzubauen. Da beim Asperger- Syndrom ein Mangel an sozialem Interesse vorliegt, ist es wichtig, dass die Wahrnehmung des Kindes auf seine soziale Umwelt gelenkt wird. Im Einzelsetting sollte das Kind lernen den Therapeuten visuell wahrzunehmen und […]