John Nash über die Psyche und das Erkennen seiner eigenen Person im  Verlauf seiner Karriere.

Thomas A. Frank und John Nash

Thomas A. Frank, traf am 18. Mai 2009  den amerikanischen Nobelpreistraeger  Prof. Dr. John Nash. Während eines dreistündigen gemeinsamen  Mittagessens, hatte er die Möglichkeit über die psychischen Belastungen sowie die  Hürden zu sprechen, die John Nash auf seinem akademisch beruflichen Weg überwinden musste, bis  er schliesslich 1994 den Wirtschaftsnobelpreis für seine Forschung im Bereich der Spieltheorie erhielt.  Einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde John Nash durch den Film „The Beautiful Mind“ (18.05.2009)