Tag Archives: Neurologie

John Nash über die Psyche und das Erkennen seiner eigenen Person im  Verlauf seiner Karriere. Thomas A. Frank, traf am 18. Mai 2009  den amerikanischen Nobelpreistraeger  Prof. Dr. John Nash. Während eines dreistündigen gemeinsamen  Mittagessens, hatte er die Möglichkeit über die psychischen Belastungen sowie die  Hürden zu sprechen, die John Nash auf seinem akademisch beruflichen Weg […]

Beim Neglect handelt es sich um eine neurologische Störung, wobei die Person eine Raum- oder Körperhälfte nicht wahrnimmt. Das Auftreten eines Neglects kann unterschiedliche Ursachen haben, zum Beispiel tritt ein Neglect oft in Folge eines Infarkts, eines Schädel-Hirn-Traumas oder eines Tumors auf. Es können verschiedene Formen unterschieden werden: visuell-räumlicher Neglect: Dabei werden die visuellen Reize […]

Ein junger Mann mittleren Alters entdeckte bereits im Kindesalter seine Leidenschaft für die Musik und somit begann seine Karriere als klassischer Pianist. Heute nach konsequenten Üben und viel Selbstdisziplin steht er kurz vor dem Höhenpunkt seiner Karriere. Doch plötzlich erscheinen ihm die früher doch so einfachen Tastenkombinationen am Piano nicht mehr so selbstverständlich. Es kommt […]

In meinen Berufsalltag sowie auch in meinem privaten Alltag sehe ich ab und zu Menschen, welche einen herabhängenden Mundwinkel haben. Grund dafür liegt in dem Krankheitsbild der Fazialisparese, welche nicht sehr bekannt ist, obwohl die periphere Fazialisparese die häufigste Hirnnervenerkrankung darstellt. In folgendem Artikel will ich daher näher auf die Fazialisparese und deren Formen eingehen […]

Eine Dysphagie ist eine Schluckstörung. Sie tritt auf, wenn eine der am Schluckakt beteiligten Strukturen in ihrer Funktion bzw. deren Zusammenwirken beeinträchtigt ist. Ursachen können Erkrankungen und Leiden im Bereich der Mundhöhle und deren Begrenzungen, des Rachens, des Mageneingangs und der Speiseröhre sein. Hauptsächlich allerdings neurologische Schwierigkeiten und psychische Störungen. Eine Dysphagie muss nicht immer […]

Die Ergotherapie versteht sich als ganzheitliche Therapie mit dem Ziel der Erlangung der grösstmöglichen Selbständigkeit der Patienten. Als Ergotherapie bezeichnet man verschiedene Arbeits- und Beschäftigungstherapien. Eingeschränkte physische oder psychische Fähigkeiten werden spezifisch gefördert oder durch Training wiederhergestellt. Bei bleibenden Einschränkungen wird nach Kompensationsmöglichkeiten gesucht, so dass der Patient die in allen Lebensbereichen (Arbeit /Freizeit und […]

Die transkutane elektrische Nervenstimulation wird häufig bei der Behandlung von chronischen oder akuten Schmerzen verwendet. Diese Behandlungsmethode ist aus der Naturheilkunde, wobei mit elektrischen Impulsen die körpereigenen Schmerzhemmung angeregt wird und die gereizten Nerven sich besser harmonisieren können. Das TENS-Gerät ist nach einer genauen Einweisung vom Arzt unbedenklich anzuwenden und zeigt nach kurzer Dauer meist schon […]

Die konstruktive Apraxie wird als eine zentrale Störung der Auswahl von Handlungsabläufen und der Zusammenstellung von einzelnen Bewegungen definiert. Je nach Hirnregion,die von dem Infarkt betroffen ist, kann es zu den unterschiedlichsten Symptomen und Ausfällen kommen. Befindet sich der Infarkt zum Beispiel in der rechten Großhirnhemisphäre, kann es zu einer Störung im kaudale Parientallappen kommen. […]

Nach Renate Götze, Caroline Michal, Kathrin Zenz Wer als Ergotherapeut in der Neurologie arbeitet, braucht ein differenziertes Befundsystem. Dies ist vor allem wichtig, damit die verschiedenen neurologischen Bereiche professionell abgeklärt werden können. Mit dem Ergebnis der Befunderhebung kann gegenüber den Krankenkassen, den Ärzten, den Patienten und deren Angehörigen argumentiert werden, warum eine ergotherapeutische Intervention nötig […]

Das Complex regional pain syndrome, Abkürzung CRPS, auch als Mobus Sudeck bekannt, ist eine neurologisch-orthopädisch-traumatologische Erkrankung. Diese Erkrankung tritt häufig bei Erwachsenen im Berich der oberen Extremitäten auf. Auch kann beobachtet werden, das häufiger Frauen davon betroffen sind. Als Symptome können Schmerzen bis hin zur Funktionseinschränkung, Ödeme, Durchblutungsstörungen und auch Veränderungen an der Haut sein. […]