Tag Archives: Kommunikation

Mit Kultur meint man all das, was von Menschen geschaffen wurde. Es kann materielle, mentale oder soziale Kultur sein. Materielle Kultur beinhaltet Gegenstände und Texte, mentale Kultur sind zum Beispiel Meinungen, Werte, Normen und das Wissen. Mit sozialer Kultur ist beispielsweise das soziale Verhalten gemeint. Kulturschock ist ein Begriff, mit dem der mentale Stress beschrieben […]

Zwischenmenschliche Kommunikation ist der Informationsaustausch zwischen Sender und Empfänger. Auf eine Kommunikation folgt eine Interaktion. Es wird unterschieden zwischen verbaler und nonverbaler Kommunikation. Wir kommunizieren nonverbal durch Mimik, Gestik, Körper- und Kopfhaltung sowie Muskeltonus. Die verbale Kommunikation – also das Sprechen – wird geprägt durch Wortschatz, Sprechgeschwindigkeit, Ausdruck, Lautstärke und Dialekt beziehungsweise Akzent. Innerhalb der […]

Die meisten Menschen und Führungskräfte versuchen, berufliche und soziale Herausforderungen mit Anstrengung und Kraft zu lösen. Nur selten gelingt es Führungskräften und Managern, in dieser Situation inne zu halten und neue Lösungen zu suchen. Lösung bedeutet jedoch auch, positive Unterschiede und Veränderungen zu erkennen und im sozialen Umfeld und Führung einzubauen. Die Punkte, die bereits […]

Die Klientenzentrierte Gesprächsführung ist eine Therapieform der humanistischen Psychologie. Sie wird auch Gesprächspsychotherapie, non-direktive oder personzentrierte Psychotherapie genannt. Für die zwischenmenschliche Kommunikation findet die non-direktive Gesprächsführung auch außerhalb der Psychotherapie Anwendung, wie zum Beispiel in der Ergotherapie. Hierfür sollten allerdings einige Parameter erfüllt sein. 1. Kongruenz: Der Therapeut ist er selbst, ohne sich hinter einer […]

Diese Meldung lief im Mai über alle Nachrichtenkanäle. Was bewegt SAP dazu, Menschen mit dieser Störung einzustellen und wo liegen die Vorteile für beide Seiten? Das Video auf Stern.de beantwortet am Beispiel der Firma Auticon einige dieser Fragen. Lesen Sie in unserem Artikel zur Förderung sozialer Kompetenzen bei Asperger-Syndrom, wie die Ergotherapie Menschen mit Autismus […]

Die Holländerin Maria Aarts entwickelte diese Methode in den 80er Jahren aufgrund von Beobachtungen in ihrer Arbeit mit autistischen Kindern. Sie stellte fest, dass Angehörige in Beratungsgesprächen häufig zu abstrakte und komplizierte (Fach-)Informationen erhalten und diese dadurch im Alltag nicht umsetzen können. Deshalb legt Maria Aarts großen Wert darauf, die Marte Meo-Methode möglichst unkompliziert und praxisnah zu vermitteln.

Im vorangegangenen Artikel wurde bereits beschrieben, dass es in vielen alltäglichen Situationen zu Kommunikationsfehlern kommen kann. Sowohl Sender als auch Empfänger einer „Nachricht“ sind davon betroffen. Die Ursache für solche Schwierigkeiten sind sehr unterschiedlich und auch je nach Generation zu beurteilen. Im Alltag sind Fehler in der Kommunikation meist wieder schnell zu beheben. Ein klärendes […]

Im Laufe der ergotherapeutischen Behandlung bauen Patient und Ergotherapeut eine Patienten- Therapeuten-Beziehung auf. Eine wichtige Rolle dabei spielt ein ausgewogener Umgang mit Nähe und einer nötigen Distanz. Wird diese Beziehung erfolgreich gestaltet, ist der Patient mit der ergotherapeutischen Behandlung zufrieden und der Erfolg der Behandlung wird dadurch beeinflusst. Eine Dysbalance von Nähe und Distanz stellt […]

Ute Schmidt Hackenberg entwarf diese Betreuungsmöglichkeit und Beschäftigungsmöglichkeit speziell für Patienten mit demenziellen Veränderungen. Die namensgebenden 10 Minuten sind dabei für die Aktivierung der alten Menschen maßgeblich. Dieser Zeitraum stellt das Höchstmaß dar, indem sich Patienten trotz dementieller Einschränkungen konzentrieren können. Aufgrund der geringen einmaligen Vorbereitungszeit und der Möglichkeit des Einsatzes in großen Gruppen, ist […]