Tag Archives: Angst

Was ist Demenz? Die Definition von Demenz lautet nach ICD10: F00-F03 „Demenz ist ein Syndrom als Folge einer meist chronischen oder fortschreitenden Krankheit des Gehirns mit Störung vieler höherer kortikaler Funktionen, einschließlich Gedächtnis, Denken, Orientierung, Auffassung, Rechnen, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen. Das Bewusstsein ist nicht getrübt. Die kognitiven Beeinträchtigungen werden gewöhnlich von Veränderungen der emotionalen […]

Der neueste Gesundheitsreport der DAK fuehrt auf, dass die Anzahl der jungen Menschen und jungen Erwachsenen mit psychischen Erkrankungen staendig zunimmt. Laut der Studie erhoehten sich die Tage an denen Menschen wegen psychischer Stoerungen am Arbeitsplatz fehlen, seit 1997 um das Doppelte. Hauptdiagnosen waren dabei Depressionen und Angsts Symptomatiken. Gleichzeitig ist zu beobachten dass die Fehlzeiten, bedingt durch psychische Belastungen, im Gegensatz zu anderen Erkrankungen mit kuerzerer Ausfallzeiten, laengere Ausfallzeiten nach sich ziehen. Eine moegliche Interventionsmassnahme, ist Prophylaxe, durch Reflexion und Training der beruflichen Strukturierung und persoenlichen Organisation am Arbeitsplatz. Wissenschaftliche Studien gehen davon aus, dass pro investierten Euro in Vorsorge und Prophylaxe, vier Euro an Folgekosten bei dem Arbeitgeber und der Krankenkasse eingespart werden koennen.

Zwangserkrankungen oder Zwangsstörungen gehören zu den psychischen Störungsbildern. Dabei kann es sich um harmlose und meist vorübergehende „Angewohnheiten“ bis hin zu krankhaften andauernden Denk-und Verhaltensweisen kommen. Jeder Gedanke und jedes Thema kann Inhalt eines Zwangs werden. Häufig versuchen die Betroffenen sehr lange mit ihrer Problematik ohne externe Unterstützung zurechtzukommen, da sie sich zum einen darüber […]

Symptome einer schulbezogenen Angst sind vielen Eltern bekannt. Neben Bauchschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen oder Appetitlosigkeit können auch Schlafstörungen durch das Kind zum Ausdruck gebracht werden. Viele Kinder haben eine Phase in der schulischen Laufbahn, in der sie solche Symptome entwickeln. Doch wann wirklich von einer Schulangst gesprochen wird und wie diese definiert wird soll hier erläutert […]

Der Ursprung des Wortes kommt aus dem Lateinischen mutus und bedeutet stumm. Doch besonders in dieser Sparte des Mutismus geht es im eigentlichen Sinne nicht um das Stumm sein, sondern dass die Betroffenen nur mit bestimmten Personen kommunizieren und beispielsweise in Situationen das Sprechen verweigern, da sie durch spezielle Ängste gehemmt sind. Ein Mutismus geht […]

Neben der kognitiven, motorischen und sensorischen Entwicklung eines Kindes liegt ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Ergotherapie in der psychosozialen Entwicklung. Die psychosoziale Entwicklung im Kindesalter stellt die Grundlage für unser Verhalten und im Erwachsenenalter dar. In seiner aufgestellten Theorie bezüglich der psychosozialen Entwicklungsstufen stellt der deutsch-US amerikanische Psychoanalytiker Erik H. Erikson die Entwicklung in […]

Ein sehr wichtiger Aspekt in der Therapie mit psychotischem Klientel ist die Psychoedukation, die Vermittlung von Wissen über diese Krankheit. Der Patient erlebt sich oft in einer anderen Welt, welche für ihn sehr real erscheint. Schwierig ist es für ihn zwischen Realität und Fantasie zu unterscheiden. Zu wissen, dass nicht alle Wahrnehmungen der Wirklichkeit entsprechen […]

Psychotisch zu werden, bedeutet vorübergehend aus der Realität auszusteigen, sie verändert wahrzunehmen und zu verarbeiten. Jede Psychose ist anders und erzählt eine eigene Geschichte. Sie ist immer ein individueller Vorgang. Zum Verständnis wie eine Psychose aussehen kann, sind nachfolgend die wichtigsten Symptome erläutert. Ich-Störungen: Der Erkrankte erlebt sich fremd und unwirklich. Gedanken, Gefühle, Entscheidungen und […]

In der Ergotherapie arbeite ich immer wieder mit Menschen, welche unter den verschiedensten Ängsten leiden. Mit diesem Artikel möchte ich einen Einblick in unser Gehirn geben, wie Ängste entstehen. Eine Angststörung, Panikattacke oder Phobie wird durch die gleiche Art und Weise verursacht und am Leben gehalten. Durch ein kleines Organ im menschlichen Gehirn namens Amygdala. […]